Transzendentale Argumente

Kant, Strawson und die Aporetik der Detranszendentalisierung
 Buch
Sofort lieferbar
 
Was heißt es, transzendental zu argumentieren? Das Verständnis davon - so Niquet - entscheidet allein über die Tiefenstrukturen transzendentalen Denkens: transzendentale Diskurse geben nicht nur das Instrumentarium eines methodisch geregelten Aufbaus der Transzendentalphilosophie an die Hand, sie enthalten für sich schon deren Grundbegriff und Grundsätze . Auf dem Weg zu seiner Diskurstheorie des Sinn-Transzendentalen, die der Autor in seiner nächsten Abhandlung entfalten wird, bietet die vorliegende Untersuchung die in systematischer Absicht unternommene Rekonstruktion des Kantischen Paradigmas transzendentaler Beweise und des (explizit transformatorisch angesetzten) Stawsonschen Projekts einer um ein kategoriales Apriori kreisenden analytischen Theorie verstehbarer Erfahrung überhaupt , die zur Einsicht in die Unumgänglichkeit der Detranszendentalisierung der Fundamente des Traditionsbestandes transzendentaler Philosophie führen.
Autor: Marcel Niquet
ISBN-13:: 9783518580967
ISBN: 3518580965
Erscheinungsjahr: 19.11.1991
Verlag: Suhrkamp Verlag AG
Gewicht: 630g
Seiten: 610
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 205x130x40 mm