Telekommunikation im Wettbewerb

Eine ordnungspolitische Konzeption nach drei Jahren Marktöffnung
 Taschenbuch
Sofort lieferbar
 
Diese Studie untersucht aus interdisziplin¿r Sicht die zentrale Frage der R¿ckf¿hrung der Regulierung im Telekommunkationsrecht und den Telekommunikationsm¿ten.Ausgangspunkt der ¿erlegungen ist die Einsch¿ung, da¿die bestehenden Regulierungen nur ¿ergangscharakter haben. Es wird daher ein kommunikationsrechtliches Gegenmodell vorgestellt, welches die Telekommunikationsm¿te der allgemeinen Wettbewerbsaufsicht durch die Kartellbeh¿rden unterstellt.
Die Verfasser sind f¿hrende Wissenschaftler auf dem Gebiet des Telekommunikationsrechts.
F¿r EDV-Unternehmen/Dienstleister, CN-Betreiber und -vermarkter, Netzbetreiber, TK-Ausr¿stungs-unternehmen, Medienunternehmen, TK-Beauftragte im Unternehmen, Rundfunk- und Fernsehanstalten, Staatskanzleien, Wirtschaftsministerien, Landesmedienanstalten, Rechtsanw¿e, Richter, Studierende
Autor: Ulrich Immenga, Christian Kirchner, Günter Knieps, Jörn Kruse
Christian Kirchner - Geboren 1982, wuchs er in seiner Heimatstadt Zella-Mehlis auf. 1993 begann er mit der Erstellung einer eigenen Ahnentafel. Aus diesen Forschungen und den Arbeiten in Geschichtsverein sowie Stadtarchiv Zella-Mehlis entstand früh der Wunsch nach einem geschichtslastigen Beruf. Nach Abitur und Wehrdienst folgte von 2001 bis 2004 die Ausbildung zum Diplom-Archivar (FH) am Hessischen Hauptstaatsarchiv Wiesbaden und der Archivschule Marburg. Seit 2005 leitet er das Stadtarchiv Limbach-Oberfrohna.
Autor: Ulrich Immenga
ISBN-13:: 9783406484216
ISBN: 3406484212
Erscheinungsjahr: 28.08.2001
Verlag: Beck C. H.
Gewicht: 318g
Seiten: 183
Sprache: Deutsch
Auflage 01001, 1. Auflage.
Sonstiges: Taschenbuch, 224x139x19 mm, Mit Abbildungen